Solarthermie

ZU UNSEREN PRODUKTEN

Wärme er­zeu­gen mit einer So­lar­ther­mie-An­la­ge vom Ex­per­ten in der Stei­er­mark

Mit einer So­lar­hei­zung sind Sie un­ab­hän­gig von fos­si­len Brenn­stof­fen und die In­stal­la­ti­on wird fi­nan­zi­ell ge­för­dert. So­lar­ther­mie-An­la­gen pro­du­zie­ren min­des­tens zwan­zig Jahre und län­ger Wärme und nut­zen die na­tür­li­che, kos­ten­lo­se Son­nen­en­er­gie.


Und das funk­tio­niert so:

Die Sonne er­wärmt den Wär­me­trä­ger in den Son­nen­kol­lek­to­ren auf Ihrem Dach. Diese wird an das Wär­me­trä­ger­me­di­um ab­ge­ge­ben und zur Warm­was­ser­auf­be­rei­tung oder Hei­zungs­un­ter­stüt­zung ge­nutzt, auch Kom­bi­na­tio­nen sind mög­lich. So­lar­ther­mie-An­la­gen er­zeu­gen kei­nen Strom, son­dern Wärme. Das Ein­spar­po­ten­zi­al ist dann be­son­ders hoch, wenn ganz­jäh­rig ein hoher En­er­gie­ver­brauch be­steht.


Wir set­zen zwei un­ter­schied­li­che Arten von Kol­lek­to­ren ein
Va­ku­um­kol­lek­to­ren und Flach­kol­lek­to­ren


Va­ku­um­röh­ren­kol­lek­to­ren ba­sie­ren auf dem be­währ­ten Syd­ney-Prin­zip. Durch das Va­ku­um wer­den die Wär­me­ver­lus­te im Ver­gleich zu kon­ven­tio­nel­len Flach­kol­lek­to­ren um 30% ge­senkt. Spe­zi­el­le Re­fle­xi­ons­spie­gel er­mög­li­chen eine op­ti­ma­le Licht­bün­de­lung auch bei nied­ri­ger bzw. dif­fu­ser Son­nen­ein­strah­lung.

Flach­kol­lek­to­ren wer­den auf einer ei­ge­nen Ro­bo­ter­li­nie in Leicht­bau­wei­se ge­fer­tigt. Für die­ses Pro­dukt­kon­zept wurde die An­zahl von Ein­zel­kom­po­nen­ten mi­ni­miert. Als Ver­bin­dungs­tech­nik kommt aus­schließ­lich Kle­ben mit einem spe­zi­ell ent­wi­ckel­ten 2-Kom­po­nen­ten­kle­ber zur An­wen­dung. Die Kol­lek­to­ren sind mit einem AlCu Ab­sor­ber aus­ge­stat­tet. Dank ihres mo­du­la­ren Be­fes­ti­gungs­sys­tems kön­nen die Kol­lek­to­ren so­wohl für die Frei­auf­stän­de­rung als auch für die Auf­dachmon­ta­ge ein­ge­setzt wer­den.


Die In­stal­la­ti­on einer So­lar­ther­mie-An­la­ge

Eine So­lar­ther­mie-Heiz­an­la­ge kann ei­gent­lich auf jedem Haus­dach in­stal­liert wer­den, so­fern es nicht unter Denk­mal­schutz steht. Wie bei der Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge ist auch bei der So­lar­ther­mie die Aus­rich­tung des Da­ches ent­schei­dend für den Er­trag. Ideal ist ein nach Süden aus­ge­rich­te­tes Dach, da auf diese Weise die meis­ten Son­nen­stun­den ein­ge­fan­gen wer­den kön­nen. Bei Flach­dä­chern wird die An­la­ge auf einer Auf­stän­de­rung in­stal­liert, die im idea­len Nei­gungs­win­kel aus­ge­rich­tet wer­den kann.


Wir be­ra­ten Sie um­fas­send zur So­lar­ther­mie-An­la­ge auf Ihrem Dach in der Stei­er­mark